Der Bus zum Flieger wurde zur Erfolgsgeschichte

VonManfred Lescovs

Der Bus zum Flieger wurde zur Erfolgsgeschichte

Zehn Jahre Allgäu-Airport-Express: 1,1 Mio. Passagiere

Memmingen. Rund 1.100.000 Fahrgäste und eine zurückgelegte Strecke von über fünf Millionen Kilometer: Das ist die Bilanz des Allgäu-Airport-Express (AAE), der in diesen Tagen sein zehnjähriges Bestehen feiert. Der schnelle Transferbus verkehrt heute bis zu zehn Mal am Tag zwischen dem Flughafen Memmingen und der Landeshauptstadt München und erwies sich neben dem Airport als zweite Erfolgsgeschichte.
Mit einem Kleinbus mit 19 Sitzen und einem Anhänger startete der Mindelheimer Busunternehmer Wolfgang Steber am 29. April 2009 in Kooperation mit dem Flughafen Memmingen die neue Verbindung nach München, auf der allein mittlerweile rund 900.000 Passagiere befördert wurden. „Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten,“ berichtet Wolfgang Steber, „die auf die Flüge abgestimmten Zeiten und der schnelle und bequeme Transport erfreuten sich sofort großer Nachfrage.“ Heute ist der orange Tranfersbus – dem 19-Sitzer folgten bald moderne Reisebusse – nicht mehr aus dem Flughafen-Geschehen wegzudenken. „Für uns ist er die ideale Anbindung an den Großraum München“, erläutert Allgäu Airport Geschäftsführer Ralf Schmid, der vor zehn Jahren zu den Initiatoren der Busverbindung zählte. Sechs Wochen benötigte damals die
Steber-Crew, um aus der Idee eine funktionierende
Transferverbindung zu entwickeln. „Der Bus ist auf dieser
Strecke die beste und ökologischste Alternative und schlägt
selbst die Bahn um Längen“, betont Manuel Steber, seit 2015
Geschäftsführer des Allgäu-Airport-Express. Sein Team umfasst
heute 20 MitarbeiterInnen und verfügt über einen eigenen
Counter am Airport. Gebucht wird vor Ort oder voraus online. Bis
zu zehn Verbindungen am Tag werden je nach Flugplan
durchgeführt. Neben der regulären Linie zwischen
Memmingerberg und München Hauptbahnhof bietet der Allgäu-
Airport-Express zudem individuelle Bus- und Kleinbustransfer zu
allen gewünschten Zielen an.
Schnell, bequem und preiswert: Diesem Credo hat sich der
Allgäu-Airport-Express seit einem Jahrzehnt verschrieben. Die
Busflotte verfügt über jede Menge Komfort. Dazu zählen
komfortable Ledersitze, USB-Ladesteckdose für den Laptop
sowie freies WLAN an Bord.
Die Allgäu-Airport-Express GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der
Steber-Tours GmbH Mindelheim. Steber-Tours wurde im Jahre 1927
gegründet. Die Gruppe Steber-Tours GmbH beschäftigt heute rund 350
MitarbeiterInnen und verfügt über einen Fuhrpark von 240 Fahrzeugen mit
vier bis 82 Plätzen in allen Komfortstufen. Die Geschäftsbereiche sind in
Reise- und Linienverkehr mit Groß- und Kleinbussen gegliedert.

Steuern seit zehn Jahren auf Erfolgskurs: Manuel Steber (v.l.), Geschäftsführer
des Allgäu-Airport-Express, Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid und
Busunternehmer Wolfgang Steber

Über den Autor

Manfred Lescovs administrator