Warning: printf(): Too few arguments in /homepages/0/d16145722/htdocs/fhfmm/wp-content/themes/appointment-pro/author.php on line 13

VonManfred Lescovs

120 Arbeitsplätze landen auf dem Flughafen Memmingen

Memmingen Airport News Presse Info 6. 7. 18

Kabinen-Ausstatter ACM plant Umzug und Neubau

1.700 Arbeitsplätze sind in den letzten elf Jahren am Flughafen Memmingen und dem Gelände des ehemaligen Fliegerhorsts entstanden. Schon bald könnten weitere 120 hinkommen. Denn die ACM Aircraft Cabin Modification GmbH, ein Spezialist für das Kabinen-Interieur von Flugzeugen und Hubschraubern, plant, seinen Standort aufs Flughafengelände zu verlegen. Und: Die Zeichen stehen auf Wachstum, die Zahl der Arbeitsplätze wird sich von bisher 120 weiter erhöhen.
Eine erste Absichtserklärung ist bereits unterschrieben. „Nun werden die Details geprüft und dann die Kaufverträge mit der Allgäu Airport GmbH & Co. KG unterzeichnet“, berichtet Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid. Geplant ist der Kauf von 15.000 Quadratmetern Land auf dem Flughafengelände, auf dem eine neue Halle und die Firmenzentrale entstehen sollen. Für das Unternehmen, so betont dessen Geschäftsführer Roger Hohl, bringe der neue Standort den unschätzbaren Vorteil, dass Flugzeuge und Helikopter direkt von der Start- und Landebahn in die Halle rollen und später wieder auf demselben Weg die Heimreise antreten können. Vom exklusiven Privatjet bis zum Verkehrsflugzeug großer Airlines – das noch in Memmingen ansässige Unternehmen verfügt über einen
internationalen Kundenstamm, großes Know-how und eine umfassende Produktpalette für das Innenleben von Flugzeugen. Fest stehe, so Geschäftsführer Hohl, „dass wir unseren gesamten Standort an den Flughafen verlegen und dort kräftig wachsen werden.“ Dafür werde man vor Ort mehrere Millionen Euro investieren, somit ein klares Bekenntnis zur Region ablegen und weitere neue qualifizierte Arbeitsplätze schaffen. „Gerade für flugaffines Gewerbe ist der Flughafen Memmingen ein idealer Standort“, betont dessen Geschäftsführer Ralf Schmid. „Ein Unternehmen wie ACM ist dafür der ideale Partner, über dessen Entscheidung wir uns sehr freuen.“
Weitere Informationen unter www.allgaeu-airport.de

Test: Pressebüro Stremel

120 Arbeitsplätze landen auf dem Flughafen Memmingen
VonManfred Lescovs

Memmingen-Moldawien neu ab 15. Dezember

Memmingen Airport News Presse Info  5. 7. 18

Wizz Air fliegt zwei Mal wöchentlich nach Chişinău

Wer aus Süddeutschland nach Ost-Europa fliegen möchte, ist am Flughafen Memmingen stets an der richtigen Adresse. Denn zurzeit verfügt Bayerns dritter Verkehrsflughafen über 21 osteuropäische Flugziele. Mitte Dezember kommt ein weiteres hinzu: Chişinău, die Hauptstadt der Republik Moldau, auf Deutsch auch Moldawien genannt.

Mit rund 530.000 Einwohnern ist Moldawiens Kapitale gleichzeitig die bevölkerungsreichste Stadt des Landes. Sie gilt als wichtiger Wirtschaftsstandort und Zentrum der Lebensmittelindustrie. Außerdem ist sie Universitätsstadt und Kulturzentrum. Der internationale Flughafen Chişinău befindet sich 15 Kilometer südlich vom Stadtzentrum. Ab 15. Dezember wird Wizz Air zwei Mal pro Woche – am Dienstag und am Samstag – Memmingen mit Moldawien verbinden. „Die vielfältigen Beziehungen zwischen Ost-Europa und Süddeutschland bekommen damit eine weitere Nonstop-Strecke“, erläutert Flughafen Verkaufsleiter Marcel Schütz. „Unsere Osteuropa-Flüge werden oft von jungen Leuten genutzt, die in Ost und West viel Neues erfahren.“ Touristisch gesehen gebe es in Moldawien noch viel zu entdecken.

Die Republik Moldau grenzt im Westen an den EU-Staat Rumänien. Im Norden, Osten und Süden wird sie von der Ukraine umschlossen. Als eigenständiger Staat existiert die Republik Moldau erst seit 1991, als sich die Moldauische SSR während der Auflösung der Sowjetunion für unabhängig erklärte. Das Territorium gehörte ab 1812 zum Russischen Kaiserreich, nach dem Ersten Weltkrieg großteils zu Rumänien, nach dem Zweiten Weltkrieg, in dem Chişinău fast vollständig zerstört wurde, zur Sowjetunion. Tickets sind bereits bei Wizz Air erhältlich.

Weitere Informationen unter www.allgaeu-airport.de

Text: Pressebüro Stremel

VonManfred Lescovs

Jeden Montag ans Rote Meer

Memmingen Airport News Presse Info 3. 7. 18

FTI startet neues Ägypten-Angebot ab Memmingen

Temperaturen zwischen 28 und 30 Grad, dazu eine leichte Brise und Sonnenschein. So lautet die Wettervorhersage für das ägyptische Hurghada in den kommenden Tagen. Zahlreiche Urlauber aus Schwaben werden diese Bedingungen genießen können. Denn sie sind am Montagabend als erste mit der neuen Flugverbindung von Memmingen ans Rote Meer gestartet. Nonstop geht es jetzt mit dem Reiseveranstalter FTI einmal pro Woche nach Hurghada in Ägypten.
Badeurlauber haben gut lachen. Denn die Auswahl sonniger Ferienziele ab Memmingen wird immer größer. Zu den bekannten Destinationen rund ums Mittelmeer, am Schwarzen Meer und auf den Kanaren kommt mit Hurghada ein weiteres attraktives Reiseziel hinzu. Mit der Fluggesellschaft FlyEgypt geht es im Auftrag von FTI nonstop in das touristische Zentrum am Roten Meer. „Dass sich Europas viertgrößter Reiseveranstalter für den Flughafen Memmingen entschieden hat, freut uns sehr“, betont Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz. Urlauber aus Süddeutschland und den angrenzenden Ländern könnten somit die schnelle Anreise zum Memminger Flughafen und dessen kurze Wege vor Ort für ihren Flug ins trendige Reiseziel Ägypten nutzen.
Bis zum 22. Oktober geht es jeweils am Montag zum internationalen Flughafen von Hurghada. Ägyptens größtes touristisches Zentrum bietet eine Fülle an Hotel- und Appartementanlagen in verschiedenen Resorts
und eine Vielzahl an Sport- und Freizeitaktivitäten. Und auch El Gouna ist nicht weit. Ob Action beim Schnorcheln, Kite- und Wakeboarden, Golfen oder Wellness, Shoppen und Nachtschwärmen – die Möglichkeiten in der Lagunenstadt sind sehr abwechslungsreich.
FTI gilt als Experte für Ägypten-Reisen und verfügt seit Jahren über eines der umfangreichsten Angebote der Branche. Buchungen sind unter www.fti.de, bei sonnenklar.tv oder in Reisebüros möglich.

Hurghada

Hurghada Start  Bild: Flughafen Memmingen

Über die FTI GROUP
Die FTI GROUP steht mit ihren touristischen Marken an vierter Stelle der Reiseveranstalter Europas. Zu ihr gehören unter anderem FTI Touristik, der Kurzfristveranstalter 5vorFlug, der Mietwagenbroker driveFTI, fly.de, LAL Sprachreisen sowie die Destination Management Company Meeting Point International. Unter FTI Cruises bündelt die FTI GROUP ihr Kreuzfahrtengeschäft. Wichtige hauseigene Vertriebskanäle sind der TV-Reiseshoppingsender sonnenklar.TV sowie der britische Online-B2B-Anbieter für Unterkünfte Youtravel. Die Servicecenter erf24 und travianet übernehmen die Abwicklung der Buchungen. Die FTI GROUP mit Hauptsitz in München beschäftigt weltweit 7.000 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2016/17 einen Umsatz von 3 Milliarden Euro.
Von FMM nach HRG – von Memmingen nach Hurghada. Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz und seine Kollegin Julia Baumann empfangen die Maschine des Erstflugs in passendem (Bade-)Outfit. Im Hintergrund die bei der ersten Landung obligatorische Wassertaufe.

Text: Pressebüro Stremel

VonManfred Lescovs

14.07.2018: Lauf der guten Hoffnung

Unter dem Motto „Gemeinsam wandern. Gemeinsam helfen.“ findet am 14.07.2018 die 11. Benefizveranstaltung “ Lauf der guten Hoffnung “ auf einer Wanderstrecke von Oberstdorf nach Immenstadt statt.

Gemeinsam für NOMA – Machen Sie mit!

Je mehr beim “ Lauf der guten Hoffnung „ mitmachen, desto mehr Spenden können für den Kampf gegen die schreckliche Kinderkrankheit gesammelt. Die Teilnahmegebühren des Laufs gehen zu 100 % an den Verein Gegen NOMA- Parmed e.V., der sich für die Bekämpfung der Krankheit NOMA einsetzt.

 

Mehr Info’s unter: http://www.lauf-der-guten-hoffnung.de/ldgh.whtml

VonManfred Lescovs

15.Jahrestag der TradGem 34 „Allgäu“

Sehr geehrte Mitglieder,

heute möchten wir Sie daurauf Aufmerksam machen, dass unser befreundeter Verein, die Tradtitionsgemeinschaft JaboG34 „Allgäu“am Sonntag den 24.06.2018 seinen 15.Jahrestag feiert.

Auch wir werden dort wieder vertreten sein, um unseren Verein dort zu präsentieren.

Beginn ist 09:30 Uhr mit einer Gedenkfeier. Ab 10:30 Uhr beginnt das „Fliegerfest“ mit Weißwurstfrühstück, Mittagstisch und Familiennachmittag, sowie wieder einer Ausstellung von historischen Feuerwehrfahrzeugen und diversen Flugzeugen.

Wer also den Sonntag noch nicht verplant hat, weiss nun, wo er hingehen könnte….

VonManfred Lescovs

Jetzt neu: Vier Mal pro Woche nach Kattowitz

Pressemitteilung des Flughafen Memmingen

Erstflug von Wizz Air nach Schlesien

Polen stand lange auf dem Wunschzettel des Flughafen Memmingen. Seit dem heutigen Mittwoch (20.6.) gibt es sogar zwei Ziele im Nachbarland. Denn erstmals startete eine Maschine der Fluggesellschaft Wizz Air in die polnische Industrie- und Universitätsstadt Kattowitz.

Warschau steht seit Oktober 2017 auf dem Flugplan in Memmingen. Nun hat Wizz Air Kattowitz in ihr Angebot aufgenommen. Vier Mal wöchentlich – Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag – geht es jetzt in die rund 300.000 Einwohner zählende Hauptstadt der polnischen Woiwodschaft Schlesien. Das knapp 300 Kilometer südwestlich von Warschau gelegene Kattowitz gilt als einer der wichtigsten Wirtschaftsstandorte Polens. Auch einige Unternehmen aus der Region unterhalten hier Niederlassungen. Lag einst der Schwerpunkt in den Bereichen Bergwerke mit großen Kohle- und Erzvorkommen sowie der Schwerindustrie, so dominieren mittlerweile die Dienstleistungsbranche, Elektroindustrie und Informationstechnik. „Kattowitz ergänzt unser Angebot in Osteuropa hervorragend“, betonte Flughafen Memmingen Vertriebsleiter Marcel Schütz, der die Crew des Erstflugs in Memmingen willkommen hieß. „Es gibt kaum einen anderen Flughafen in Süddeutschland mit einem so großen Portfolio in Sachen Osteuropa.“ Zahlreiche historische und private

Verbindungen zwischen Schlesien und dem deutschen Südwesten könnten mit der neuen Verbindung gepflegt werden. Aber auch touristische und geschäftliche Reisemotive spielten eine große Rolle. So ist das weltbekannte Krakau nur eine Autostunde von Kattowitz entfernt.

Kattowitz

Kattowitz

„Herzlich“ willkommen. Franziska Spannagel und Marcel Schütz (Mitte) vom Flughafen Memmingen begrüßen die Crew des Erstflugs nach Kattowitz mit einem Lebkuchenherz.

Bild: Flughafen Memmingen

Weitere Informationen unter www.allgaeu-airport.de

VonManfred Lescovs

Anmeldung zum Grillfest 2018

ANMELDEFORMULAR ZUM GRILLFEST


TERMIN: 07.07.2018 UHRZEIT: 16:00 UHR






VonManfred Lescovs

Flughafen Memmingen punktet stark in den Pfingstferien

Pressemitteilung vom 08.06.2018

34,6 Prozent mehr Passagiere als im vergangenen Jahr

Als idealer Ausgangspunkt für einen gelungenen (Pfingst)urlaub hat sich einmal mehr der Flughafen Memmingen erwiesen:

Während der bayerischen und baden-württembergischen Pfingstferien starteten heuer 34,6 Prozent mehr Passagiere zu beliebten Sonnenzielen und gefragten Städtereisen als im gleichen Zeitraum 2017.
Waren es im vergangenen Jahr noch 53.281 Flugreisende, die den Airport rund um die Feiertage zu diversen Destinationen in Anspruchnahmen, erhöhte sich die Zahl nun auf 71.733 – eine Steigerung um 34,6 Prozent. Städtetrips nach London, Kiew und Sibiu erfreuten sich dabei ebenso großer Beliebtheit wie die Sonnenziele Malaga,Teneriffa, Palermo und Palma, die es sogar auf eine Auslastung von über 95 Prozent brachten. Auch die neuen Sommer-Strecken an die bulgarische Schwarzmeerküste mit ihren Urlaubszentren Burgas und Varna, nach Zadar in Kroatien und in die griechische Hauptstadt Athen haben den Memminger Flugplan massiv aufgewertet.

2018_Vorfeld

2018_Vorfeld

„Unser Angebot passt einfach und zieht nicht nur bei unseren Stammgästen aus Süddeutschland und den angrenzenden Ländern“, freut sich Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz über die Steigerung.
„Mit Hurghada in Ägypten, dem polnischen Kattowitz und den erst soeben bekannt gewordenen Verbindungen nach Antalya, die zwischen 2. August und 10. September von Corendon Airlinesangeboten werden, haben wir auch für die großen Ferien und darüber hinaus weitere attraktive Sommerdestinationen zu bieten.“
Neben den beliebten Flugzielen sorgten auch das preisgünstige Parken und die kurzen Wege des Airports für die gesteigerte Nachfrage, betont Schütz.
Weitere Informationen unter www.allgaeu-airport.de

Text: Pressebuero Stremel

VonManfred Lescovs

Nonstop nach Antalya

Pressemitteilung des Flughafen Memmingen

Zwei Mal pro Woche während der Schulferien

Ganz legal: Auch während der Schulferien gibt es preiswerte Flüge in die Sonne. Neben den Strecken zu zahlreichen bekannten Badeorten rund ums Mittelmeer und am Schwarzen Meer bietet der Flughafen Memmingen nun auch wieder eine Luftbrücke in die Türkei. Denn in der Zeit zwischen dem 2. August und dem 10. September verbindet Corendon Airlines, eine Tochter der türkisch-niederländischen Corendon Touristik Gruppe, Memmingen mit dem türkischen Ferienparadies Antalya. Jeweils am Montag und am Donnerstag startet eine Boeing 737-800 mit 189 Sitzen in Richtung Sonne und Strand an der türkischen Riviera und retour. „Für Familien mit schulpflichtigen Kindern ist dies ein attraktives Angebot“, betont Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz. „Ein illegaler Frühstart während der Unterrichtszeit erübrigt sich damit.“ Die Tickets sind einzeln sowie im Rahmen von Pausschalangeboten erhältlich. Reisefreundliche Abflugzeiten am Vormittag oder am späten Nachmittag ab Memmingen ermöglichen eine stressfreie Anreise zum Flughafen.

Buchbar sind die Flüge sowie Pauschalangebote im TUI ReiseCenter und l’tur Reise-Shop am Flughafen, bei allen namhaften Reiseveranstaltern und in jedem Reisebüro.

Weitere Informationen unter www.allgaeu-airport.de

VonManfred Lescovs

Mit dem Bus zum Flieger

Pressemitteilung des Flughafen Memmingen

Angebot in Memmingen deutlich erweitert

Die Verbindung von Bus und Flugzeug wird am Flughafen Memmingen immer enger. Denn der Fernbusanbieter Flixbus hat sein Angebot in Memmingen deutlich erweitert. Bis zu elf Mal am Tag steuern die grünen Busse nun den Airport an. Ausgebaut wurde das Angebot auf der Strecke nach Freiburg, die neben anderen über Stopps in Wangen, Ravensburg, Meersburg und Überlingen verfügt, sowie auf der Route nach Bamberg, die in München, Nürnberg und Erlangen Zu- und Ausstiege ermöglicht. Allgäu-Urlauber gelangen Freitag, Samstag und Sonntag mit der Linie 186 nach Oberstdorf. Weitere Ziele erreicht man über Umsteigeverbindungen.

Aber nicht nur Flixbus bietet einen schnellen Transfer zwischen Memmingen und München. Auch der Allgäu Airport Express verkehrt ohne Halt zwischen Münchner Hauptbahnhof und dem Flughafen-Terminal mehrmals täglich und auf die Flugzeiten abgestimmt. Die Fahrzeit beträgt 80 Minuten. Für den schnellen Transfer zwischen Bahnhof Memmingen und dem Flughafen sorgt zudem der Memmingen Airport City Shuttle, den Bahnreisende bereits mit ihrer Fahrkarte buchen können.

Test: Pressebüro Stremel